Breslau - Krakau - Zakopane

Termin:
20.09. - 25.09.2022
Preis:
599 € p.P. / DZ
EZ-Zuschlag:
132 €
anfragen »

Diese interessante Erlebnisreise führt Sie nach Breslau, in die Königstadt Krakau und nach Zakopane, einen der Hauptorte am kleinsten Hochgebirge der Welt, der Hohen Tatra. Des Weiteren statten wir einer der bekanntesten Pilgerstätten Polens einen Besuch ab.

1.Tag: Anreise Breslau
Gegen Mittag erreichen Sie Breslau. Die Hauptstadt Niederschlesiens zählt zu den ältesten und auch schönsten Städten Polens. Während einer 2-stündigen Stadtrundfahrt/-führung lernen Sie diese beeindruckende Stadt kennen. Über zwei Jahrhunderte lang gehörte die Stadt auf den 12 Inseln den Habsburgern. Von ihrer Vergangenheit zeugen die vielen prachtvollen Bauwerke in der Altstadt und auf der Dominsel (Eintritt Dom fakultativ).

2.Tag: Breslau – Oppeln – Tschenstochau – Krakau
Ihre Fahrt führt Sie nach Krakau, mit einem Zwischenstopp in Oppeln. Hier besichtigen Sie das „Museum des Oppelner Dorfes“, ein Freilichtmuseum im Stadtteil Bierkowice. Die Gebäude, die hier zu sehen sind, stammen aus dem 18. bis 20. Jh. Weiterfahrt nach Tschenstochau. Polens geistliche Hauptstadt ist alljährlich das Ziel von Millionen Pilgern aus aller Welt. Das Gnadenbild der Schwarzen Madonna im Paulinerkloster Jasna Gora ist das polnische Nationalheiligtum. Am späten Nachmittag erreichen wir Krakau.

3.Tag: Krakau
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Stadtführung mit einem Spaziergang durch die Gassen der ehemaligen jüdischen Siedlung Kazimierz. Vorbei am Schloss Wawel und der Kathedrale geht es ins Herz von Krakau, zum Hauptmarkt. Der 200 x 200 m große Rynek Glówny, einer der schönsten Marktplätze Europas, wird von den mächtigen Tuchhallen geteilt. Um den Platz reihen sich mehr als 40 mittelalterliche Bürgerhäuser und Adelspaläste aneinander. Nutzen Sie den Nachmittag für eigene Erkundungen, um z.B. die gotische Marienkirche mit dem berühmten Altar des Nürnberger Künstlers Veit Stoß anzuschauen. Oder besuchen Sie die zweitälteste Universität Europas, die schon Nikolaus Kopernikus besuchte. In einem besonderen Raum können Sie die Geräte besichtigen, mit denen er gearbeitet hat. Hier steht auch der erste Globus, auf dem die Neue Welt eingezeichnet ist.

4.Tag: Zakopane – Hohe Tatra
Die Tatra ist das kleinste Hochgebirge der Welt mit dem 2499 m hohen Rysy, dem höchsten Berg Polens. Zugleich ist es die Heimat der Goralen. Mit der örtlichen Reiseleitung besuchen Sie Zakopane, die höchstgelegene Stadt Polens. Die eigentümliche Holzbauweise ist nirgendwo sonst in Europa anzutreffen und verzaubert mit unvergesslichem Charme. Unterwegs legen Sie eine Kaffeepause ein. Möchten Sie hoch hinaus? Dann fahren Sie mit der Standseilbahn auf den Gubalowka (1126 m), dem Hausberg von Zakopane (fakultativ). Nach einem ereignisreichen Ausflug kommen Sie am Abend wieder zurück in Ihr Hotel in Krakau.

5.Tag: Krakau – Hirschberg
Wir reisen heute an den Fuß des Riesengebirges nach Hirschberg. Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Zacken in den Bober und am Beginn des Hirschberger Tals. Der wechselvollen Geschichte kann man überall im Stadtzentrum begegnen.

6.Tag: Heimreise
Heute verabschieden wir uns langsam aus Niederschlesien und fahren über Bad Flinsberg durchs 3-Ländereck zurück zu den Heimatorten. Erlebnisreiche Reisetage gehen zu Ende.

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Dreßler-Fernreisebus
  • Bordservice
  • Dreßler-Reiseleitung
  • Begrüßungssekt
  • 1x Übernachtung in Breslau z.B. Boutique Hotel`s Wroclaw
  • 3x Übernachtung in Krakau z.B. Hotel Major
  • 1x Übernachtung in Hirschberg z.B. Mercure Jelenia Gora
  • 1x 2 Std. Stadtführung in Breslau
  • 1x Eintritt und 1 Std. Besichtigung Freilichtmuseum in Oppeln
  • 1x 1,5 Std. Besichtigung Kloster Jasna Gora
  • 1x 3 Std. Stadtführung Krakau
  • 1x Ganztagesreiseleitung Hohe Tatra
  • 1x Kaffee und Kuchen im Restaurant in Zakopane
  • Ausflüge wie beschrieben

Zusatzkosten:

  • Ortstaxe (zahlbar vor Ort)
  • Seilbahnfahrt zum Gubalowka (z.Zt. 9 €)
  • Eintritte in Breslau & Krakau

 

Ihr Hotel:
Die Unterbringung erfolgt in stadtnahen 3* Hotels. Die Zimmer sind geräumig und per Lift erreichbar. DU/WC oder Bad, TV und Telefon gehören zur Ausstattung. Die Restaurants bieten regionale und internationale Küche.