Süße Grüße aus Masuren

Termin:
24.08. - 29.08.2022
Preis:
589 € p.P. / DZ
EZ-Zuschlag:
80 €
anfragen »

Masuren, das Land kristallklarer Seen und dunkler Wälder liegt im ehemaligen südlichen Ostpreußen. Der Landstrich an der Grenze zu Litauen und zum Königsberger Gebiet ist ein echter Ruhepol. Urwälder, versteckte Seen, alte Alleen und beschauliche Dörfer lassen den Besucher still werden und wecken zugleich die Sehnsucht, wiederzukommen. Genießen Sie die einsame, unverfälschte Natur und wandeln Sie auf den Spuren der Vergangenheit in einer Region, die auf eine stürmische Geschichte zurückblicken kann.

1.Tag: Anreise Posen
Abreise am Morgen. Sie passieren die deutsch-polnische Grenze bei Frankfurt/Oder und fahren weiter nach Posen zur ersten Station unserer Reise. Besonders reizvoll ist der mittelalterliche Markt. Neben Krakau ist er der einzige erhaltene Altmarkt, der 12 Gassen umfasst. Freuen Sie sich auf Ihre Stadtführung mit Original-Martinshörnchen. Nur rund 100 Bäcker dürfen dieses Traditionsgebäck noch herstellen.

2.Tag: Posen – Mragowo
Nach dem Frühstück steuern Sie Masuren an, das „Land der tausend Seen“. Für die kommenden 3 Nächte beziehen Sie Ihr Zimmer im beliebten Hotel Eva in Sensburg.

3.Tag: Nördliches Masuren
Bei einer Rundfahrt erobern Sie den Norden der Region. Die Landschaft und das Leben sind ursprünglich. Auf den Straßen sieht man noch häufig alte Pferdefuhrwerke. Schornsteine und Strommasten werden im Sommer von Störchen als Nistplatz genutzt. Auf dem heutigen Programm steht der Besuch von Heilige Linde. Freuen Sie sich schon jetzt auf das kleine Konzert in der beeindruckenden Klosterkirche Swieta Lipka. Die mächtige Orgel verfügt über fast 4000 Pfeifen und 40 Register, die dem Spiel einen erhabenen Klang verleihen. Ich hatte Gänsehaut…Impressionen rund um Rastenburg enden mit einem Besuch beim Imker. Probieren Sie hier leckere Honiglimonade! Am Abend erwartet Sie ein schmackhaftes masurisches Spezialitätenessen.

4.Tag: Südliches Masuren
Genießen Sie die Schönheit der unberührten Landschaft und entdecken bei der Rundfahrt die bekanntesten Sehenswürdigkeiten dieser Region. Die Johannisburger Heide ist das größte geschlossene Waldgebiet Polens, über 1000 km² werden von dichten Wäldern, unzugänglichen Sumpfgebieten und zahlreichen Seen beherrscht. Von Mragowo, reizvoll zu beiden Seiten des Czos-Sees gelegen, fahren Sie durch die Wald- und Seenlandschaft nach Wojnowo/Eckertsdorf. Besichtigung des Klosters russischer Altgläubiger, die zu Zeiten des Zaren nach Ostpreußen geflüchtet waren. Einer der schönsten Wasserwanderflüsse ist die Kruttinna. Eine Stakenbootsfahrt lässt jeden gestressten Großstädter die Zeit vergessen. Zum Abschluss des Tages erfahren Sie von der Arbeit auf der Ranczo Frontiera-Farm und verkosten dabei den lokalen Bio-Käse und Wein – herrlich!

5.Tag: Masuren – Torun
Nach dem Frühstück beginnt Ihre Rückreise und Sie verlassen die Masuren. Die Fahrt führt über Osterode nach Thorn an der Weichsel. Bei einer Führung lernen Sie die Stadt kennen. Der mittelalterliche Stadtkern gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Marienkirche und die Johanneskirche sind Prachtbeispiele gotischer Baukunst. Das Kopernikus-Haus, die Ruinen der Ordensburg, die Stadttore und Wehranlagen am Weichselufer, der Altstadtmarkt mit seinen schönen Bürgerhäusern und dem gleichfalls gotischen Rathaus lassen jeden Besucher verweilen. Diese Stadt ist auch durch die Pfefferkuchen bekannt, welche Sie verkosten. Eine kleine Sünde…

6.Tag: Heimreise
Die Zeit des Abschieds ist gekommen. Mit neuen Erfahrungen über Land und Leute und gut erholt treten Sie die Heimfahrt an. Eine schöne Reise geht zu Ende.

 

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Dreßler-Fernreisebus
  • Bordservice
  • Dreßler-Reiseleitung
  • Begrüßungssekt
  • 1x Übernachtung/HP im 3-Sterne-Hotel in Posen
  • 3x Übernachtung/HP im 3-Sterne-Hotel Eva in Sensburg
  • 1x Übernachtung/HP im 3-Sterne-Hotel in Thorn
  • 1x Stadtführung in Posen mit Verkostung Martinshörnchen
  • 2x örtliche Reiseleitung am 3. + 4. Tag
  • Besuch Rastenburg
  • Besichtigung der Wallfahrtskirche Heilige Linde
  • Eintritt Kloster Wojnowo
  • Stakenbootsfahrt auf der Kruttinna
  • Eintritt und Besuch der Weihnachtskugelmanufaktur Rastenburg
  • Eintritt und Besuch Kachelofenmanufaktur in Eichmedien
  • Eintritt und Besichtigung Imkerei inkl. Kaffee, Tee oder Honiglimonade
  • 1x Masurisches Spezialitäten-Abendessen im Rahmen der HP
  • 1x Eintritt Ernst-Wiechert-Museum in Kleinort
  • 1x Besichtigung Frontiera-Farm inkl. Verkostung
  • 1x 3-stündige Stadtführung Thorn inkl. Verkostung
  • Ortstaxe

Ihr Hotel in den Masuren:
Das Hotel Eva in Mragowo liegt direkt am Czos-See und wird nur durch eine Promenade vom See getrennt. Von der Terrasse des Hotels kann man den See und die Schönheit der masurischen Natur bewundern und die Stille genießen. Alle Doppel- und Einzelzimmer, ausgestattet mit Bad/WC und SAT-TV, sind erreichbar mit einem Lift. Im Restaurant mit Blick zum See starten Sie beim Frühstücksbuffet in den neuen Tag. An der kleinen Bar kann man den Tag beschließen mit einem Schlummertrunk.