Treideln im Altmühltal

Termin:
16.06. - 20.06.2019
Preis:
539 € p.P. / DZ
EZ-Zuschlag:
75 €
anfragen »

Im Naturpark Altmühltal entfaltet sich eine Urlaubslandschaft wie aus dem Bilderbuch – mit Wasser und Wiesen, bizarren Dolomitfelsen und duftenden Wacholderheiden, Burgen, Schlössern und romantischen Städtchen. Die Altmühl ist Bayerns langsamster Fluss. Auf ihrem windungsreichen Weg zur Donau fließt sie bis nach Dietfurt. Dort trifft sie auf den Main-Donau-Kanal, der von Nürnberg kommt. Gemeinsam streben sie an Riedenburg vorbei, der Mündung in die Donau bei Kelheim entgegen. Kulinarisches und Unterhaltsames kommt in dieser Region nicht zu kurz.

1.Tag: Anreise
Abreise am Morgen ins Altmühltal nach Emsing. Im Hotel Dirsch werden Sie mit einem Begrüßungsschnaps erwartet. Zimmerbezug und Abendessen. Wir empfehlen die Nutzung des Wellnessbereiches oder Sie nehmen am Preiskegeln teil.

2.Tag: Brotzeit – Treidelfahrt
Bayern und Bier gehören einfach zusammen. So fahren Sie ein Stück durch das obere Altmühltal. Bevor es 12 Uhr schlägt, gibt´s a´ zünftige Brotzeit bestehend aus 1 Paar Weißwürste mit Breze und ½ l Bier. Am Nachmittag treideln Sie auf dem Ludwigkanal. Dieser erhielt seinen Namen von König Ludwig von Bayern, der diese Wasserstraße bauen ließ. Er verbindet von Bamberg bis Kelheim den Main mit der Donau. Während der Lastkahn mit Pferdestärken gezogen wird, geht die Fahrt durch wunderschöne Landschaft zur einzigen noch betriebenen Schleuse 25. Kurzer Aufenthalt in der Mittelalterstadt Berching. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

3.Tag: Unteres Altmühltal
Heute führt der Ausflug durch das untere Altmühltal vorbei an Riedenburg, staatlichen Burgen, der längsten Holzbrücke Europas (Tatzelwurm) nach Kelheim. Genießen Sie den einzigartigen Ausblick von der Befreiungshalle, bevor Sie ein Schiff durch den Donaudurchbruch nach Kloster Weltenburg fährt. Besichtigen Sie die barocke Klosterkirche der Brüder Asam oder gönnen sich gemütlich ein Bier im schattigen Biergarten des Klosterhofes. Nach einem ca. 1km langen Fußweg erwartet uns der Bus zur Weiterfahrt.

4.Tag: Fränkisches Seenland
Am Vormittag ist das „Neue Fränkische Seenland“ unser Ziel. Zunächst geht es zum Altmühlsee vor den Toren Gunzenhausens. Weiterfahrt vorbei am kleinen Brombachsee nach Allmansdorf am Großen Brombachsee. Vom Damm hat man einen wunderschönen Blick auf den See oder Sie buchen eine Schifffahrt (fakultativ). Rückfahrt zum Hotel

5.Tag: Führung im Kuchlbauer – Heimreise
Heute heißt es auf Wiedersehen! Wir erreichen Abensberg. Nun steht der Besuch von Kuchlbauer`s Bierwelt auf dem Programm, dessen Wahrzeichen ein beeindruckender Turm ist. Er ist ein Architekturprojekt des weltbekannten Künstlers Friedensreich Hundertwasser, geplant, geändert und bearbeitet von Architekt Peter Pelikan. Wir verraten nicht zu viel, aber Bierprobe und Brez´n werden Ihnen nach der Führung munden. Heimreise.

 

 Leistung:

  • Fahrt im modernen Dreßler-Fernreisebus
  • Bordservice
  • Dreßler-Reiseleitung
  • Begrüßungssekt
  • 4x Übernachtung im 4*Hotel Dirsch in Emsing
  • 4x reichhaltiges Landfrühstücksbuffet
  • 4x kalt-warmes Hausbuffet
  • Brotzeit 1 Paar Weißwürste mit Breze und ½ l Bier
  • Treidelfahrt auf dem Kanal mit Schleusenfahrt
  • Schifffahrt durch den Donaudurchbruch
  • Eintritt und Führung Kuchlbauer
  • Ausflüge wie beschrieben

Zusatzkosten:
Kurtaxe z.Z. 0,50 € p.P./Tag (zahlbar vor Ort)
Schifffahrt Brombachsee: 12,-€ p.P.

Ihr Hotel:
Sie wohnen im 4* Hotel Dirsch in Emsing. Das Hotel besteht aus 2 Häusern, welche beide mit einem Lift ausgestattet und unterirdisch verbunden sind. Alle Komfortzimmer sind mit Dusche/WC, Haarföhn, SAT-TV, Radio und Telefon ausgestattet. Genießen Sie den Wellnessbereich auf 1500 qm mit Hallenbad, verschiedenen Saunen, Dampfbädern, Whirlpools und Kneippbecken. Das Restaurant und ein gemütlicher Barbereich laden zum Verweilen ein.