Warschau & "Wir Fahren nach Lodz"

Termin:
21.05. - 25.05.2023
Preis:
589 € p.P. / DZ
EZ-Zuschlag:
92 €
anfragen »

Polens fein herausgeputzte Städte strotzen vor Lebensfreude und Vitalität, zeigen sich jung und modern. Entdecken Sie auf dieser Reise 2 von Ihnen: Warschau und Lodz. Man muss nicht unbedingt Theo heißen, um Lodz zu mögen. Im 19. Jh. brachte die boomende Textilindustrie sagenhaften Reichtum, wovon heute noch die prächtigen Fabrikantenpaläste zeugen. Andere Backsteinhallen wurden in schicke Lofts und Einkaufszentren verwandelt oder bilden die passende Kulisse für Ausstellungen, Modenschauen und Filmproduktionen. Und auch die polnische Hauptstadt Warschau mit Ihrer turbulenten Geschichte und vielfältigen Architektur wird Sie begeistern!

1.Tag: Anreise nach Lodz
Wir fahren nach Lodz – Wer kennt nicht das Lied von Vicky Leandros – „Theo, wir fahr`n nach Lodz“

2.Tag: Lodz
Einst war die zweitgrößte Stadt des Landes das „Polnische Manchester“, Sinnbild einer riesigen Industrialisierung mit sozialen Verwerfungen. Heute besticht Lodz durch eine einzigartige Mischung aus Palästen, Fabrikanten-Villen und restaurierten historischen Fabrikanlagen, in die inzwischen häufig Kunst und Kultur Einzug gehalten haben. In Polen heißt die Stadt auch Hollylodz, denn sie ist die Filmstadt Nr. 1 des Landes. Alle bekannten Regisseure von Andrzej Wajda bis Roman Polanski haben hier gewirkt. Während der Stadtbesichtigung erfahren Sie, was der Name mit einem kleinen Boot zu tun hat und warum die Stadtform einer Frauengestalt ähnlich sieht.

3. Tag: Warschau
Sieben Gründe, warum es sich lohnt, Warschau zu besuchen:
Die Weichsel – der letzte wilde, große Fluss Europas, Fryderyk Chopin –  einer der größten Komponisten der Welt hat viele Jahre seines Lebens hier verbracht. Wenn Sie einen Stadtteil sehen wollen, der sich die einzigartige Atmosphäre des alten Warschaus bewahrt hat, dann machen Sie sich auf nach Praga und dem Altstädter Markt. Versuchen Sie die Warschauer Küche, die genauso bunt ist wie die Stadt selbst. Wussten Sie, dass es in Warschau drei Residenzen gibt, in denen die bedeutendsten polnischen Könige gelebt haben? Das höchste Gebäude der Stadt ist der Palast der Kultur und Wissenschaft. Freuen Sie sich auf eine Stadtführung mit Geschichten um die goldene Ente, der legendären Seejungfrau „Syrena“ und den bösen „Basilisk“.

4. Tag: Zelazowa Wola, Nieborow & Lowicz
Heute fahren wir in die kleine Gemeinde Zelazowa Wola, in welcher der große Komponist Chopin geboren wurde. Heute erinnern ein Denkmal und das Geburtshaus, welches heute als Museum fungiert, daran. Anschließend geht es weiter nach Nieborów mit dem schönen Barockgarten, Schloß & Park Arkadia. Zum Abschluß dieser Tagestour machen Sie noch einen Abstecher nach Lowicz mit Besuch des Freilichtmuseums mit Architektur aus dem 18. Jhd.

5. Tag: Heimreise
Polen –von einer anderen Seite betrachtet – das war das Ziel dieser Reise. Do zobaczenia!

 

Leistung:

  • Fahrt im modernen Dreßler-Fernreisebus
  • Bordservice
  • Dreßler-Reiseleitung
  • Begrüßungssekt
  • 4x Übernachtung im 3* Hotel Tobaco in Lodz
  • 4x Frühstück
  • 4x Abendessen
  • 1x Stadtführung Lodz
  • 1x Stadtführung Warschau
  • 1x Tagesreiseleitung 4. Reisetag
  • 1x Eintritt Freilichtmuseum Maurzyce
  • Straßengebühren

 

Zusatzkosten:

  • evtl. anfallende Kurtaxe/Ortstaxe (zahlbar vor Ort)

 

Ihr Hotel:
Das historische 3-Sterne-Hotel Tobaco befindet sich im Zentrum von Lodz. Einige Sehenswürdigkeiten wie die Piotrkowska Straße und das Einkaufszentrum Manufaktura sind nur wenige Minuten vom Hotel entfernt. Die stilvoll eingerichteten Zimmer sind ausgestattet mit einem Bad/ Badewanne oder DU/WC, Haartrockner, Telefon, TV, Kaffee-und Tee-Set. Im Restaurant werden Sie gastronomisch betreut.