Zum Mühlengeflüster ins Kapfenhardter Tal

Termin:
18.08. - 23.08.2020
Preis:
599 € p.P. / DZ
EZ-Zuschlag:
40 €
anfragen »

Ein Sommerurlaubsort zum verlieben…                                               

Romantische Wiesentäler, Schluchten, Mühlen und Bauernhöfe sowie reizvolle Kur- und Badeorte machen diese Region bekannt. Geschichten erzählen alte Fachwerkstädte wie Bretten oder die bekannte Klosteranlage Maulbronn, sie gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. Die Zisterzienser begannen Mitte des 12. Jahrhunderts mit dem Bau – über die Jahrhunderte entstand eine riesige Klosterstadt. Seit 1993 gehört das Kloster zum UNESCO-Weltkulturerbe.

1.Tag: Anreise ins Kapfenhardter Tal
Über Nürnberg – Heilbronn – vorbei an Stuttgart erreichen wir das Mühlenanwesen der Familie Mönch, die dieses in 6. Generation bewirtschaftet und daraus ein schönes Landhotel schufen. Abends neben dem Mühlrad sitzen, dem Spiel der Forellen in den Teichen  zu schauen oder ins Grün des Waldes blicken, das ist Urlaubsfeeling pur. Allein schon Hausmannskost, hausgebackenes Mühlenbrot und selbstgebackener Kuchen – was gibt es da noch zu überlegen, Sie möchten bestimmt dorthin!

2.Tag: Hermann-Hesse-Stadt Calw und Marzipan
Nach dem leckeren Frühstück starten wir durch das Nagoldtal in die Hermann-Hesse-Stadt Calw mit Besuch der historischen Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern. Weiter über Hirsau mit kurzem Stopp am ehemaligen Kloster und dann wartet schon Bad Liebenzell mit Süßem auf uns. Wir besuchen die Marzipanmanufaktur Frischmann. Nachmittag zur freien Verfügung.

3.Tag: Panoramastraßenfahrt ins Blaue
Lassen Sie sich heute überraschen. Es geht auf eine der schönsten Panoramastraßen Deutschlands, an einen geheimnisvollen See und Sie erfahren von einem versierten Naturparkführer vieles über seine Heimat.

4.Tag: Blühendes Barock in Ludwigsburg
Gegenwart und Zukunft – dass dies kein Widerspruch sein muss, zeigt uns die Stadt Ludwigsburg. Die barocken Schlösser, vor allem das Residenzschloss, historische Alleen und der mit Arkaden umsäumte barocke Marktplatz geben der Anfang des 18. Jh. gegründeten Stadt ihren markanten Charakter. Die schönste und älteste Dauergartenschau „Das Blühende Barock“ mit seinen weitläufigen Parkanlagen und der farbenfreudigen Blütenpracht zieht alljährlich über 500.000 große und kleine Besucher an, auch uns. Spazieren Sie z.B. durch den Märchengarten, Rosengarten, Japan- und Bonsaigarten und vieles andere mehr. Auch dem Besuch des Barockschlosses auf eigene Kosten steht nichts im Wege. Zum Spaziergang über den Marktplatz bleibt auch noch Zeit. Ein schöner Tag erwartet Sie.

5.Tag: Naturpark Stromberg und Kloster Maulbronn
Herzlich willkommen im Kloster Maulbronn. Das Kloster Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage der Zisterzienser nördlich der Alpen. Dieser Erhaltung verdankt Kloster Maulbronn den Rang als Weltkulturerbe der UNESCO. Mittelalter vom Feinsten in Baden-Württembergs erstem UNESCO-Welterbe: Das Kloster vereint hochkarätige Baukunst und eine außergewöhnliche Geschichte – und bietet obendrein das Erlebnis einer Landschaft, die das Wirken der klugen Mönche bis heute zeigt. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel, Zeit zum individuellen Kaffeetrinken mit einer Spezialität der Gegend und Mühlenbesichtigung. Abendessen, Übernachtung.

 6.Tag: Heimreise
Die Koffer sind gepackt und wir treten die Heimreise an.

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Dreßler-Fernreisebus
  • Bordservice
  • Dreßler-Reiseleitung
  • Begrüßungssekt
  • Begrüßungscocktail im Hotel
  • 5x Übernachtung
  • 5x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5x Abendessen
  • Mühlenbesichtigung mit dem Müllermeister
  • Besuch Marzipanmanufaktur mit Verkostung
  • Eintritt Blühendes Barock Ludwigsburg
  • Eintritt & Führung Kloster Maulbronn
  • Ortskundige Reiseführung für Panoramastraßenfahrt
  • Kostenlose Nutzung der Freizeiteinrichtungen

Zusatzkosten:

  • Kurtaxe z.Zt. 0,65 € p.P./Tag (zahlbar vor Ort)

 Ihr Hotel:
Sie wohnen im Hotel Kapfenhardter Mühle, einer originalen Mühle mit laufendem Mühlrad. Sie liegt mitten im Tannenwald zwischen Wiesen, dem Eulenbach und Forellenteichen. Hier bekommen Sie ganz frisch Forelle serviert. Alle Nichtraucherkomfort-Zimmer sind per Lift erreichbar, mit Bad/DU, WC, Fön, SAT-TV, Telefon, Radio, Safe ausgestattet. Ein kleiner Aktivbereich ist vorhanden mit Ergometer, Rudergerät, Hanteln, Dampfbad, Solarium mit Holzzuber, Whirlwanne mit Quellwasser. Gastronomisch werden Sie verwöhnt nach landestypischer Landhausküche, wobei vieles aus eigener Schlachter- und Räucherei über den Küchentisch kommt.